VALRHONA SOLIDARITÄTSFONDS

Damit unsere nachhaltigen Maßnahmen mehr Wirkung zeigen, gründen wir den Valrhona Solidaritätsfonds,
der gemeinnützige Projekte in der Kakaoproduktion und in der Welt der Gastronomie finanzieren wird.

Section suivante

Fonds solidaire Valrhona

Die 2006 gegründete Valrhona Unternehmensstiftung setzte sich für die folgenden zwei Vorhaben in der Gastronomie ein:
- Kinder und ihre Familien für die Geschmacksvielfalt sowie eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung zu sensibilisieren
- das Interesse der jungen Menschen für die Berufe der süßen Gastronomie zu wecken und Ausbildungsprogramme in Gang zu setzten

Um eine größere Rolle in den Bestrebungen unseres Programms RSE Live Long zu spielen, insbesondere bei unseren Säulen Live Long Kakao und Live Long Gastronomie, haben wir beschlossen, unser Engagement weiterzuentwickeln, indem wir den Valrhona Solidaritätsfonds gründen.
Dank dieser Initiative möchten wir unsere bestehenden Vorhaben ausweiten, verfestigen und vervielfältigen, um die Erzeugergemeinschaften und die Kakaobranche im Allgemeinen sowie die Welt der Gastronomie und ihre Berufe zu unterstützen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren und Teil dieses Abenteuers werden?

CACAO FOREST

cacao forest

Auf unserer Plantage El Pedregal in Venezuela haben wir im Rahmen des Projekts CAMBIOS von 2008 bis 2011 in Zusammenarbeit mit den Experten des Botanischen Gartens von Mérida den Einfluss einer reichhaltigen Umwelt auf die gute Entwicklung der Porcelana-Kakaobäume untersucht. Heute gehen wir mit dem Projekt Cacao Forest noch einen Schritt weiter und planen nachhaltige Anbausysteme, bei denen Kakaobäume mit anderen Bäumen kombiniert werden.

Das Team setzt sich heute aus dem CIRAD, Isara Lyon, Terra Isara, TFT, Valrhona, AlterEco, Weiss und Révillon zusammen. Gemeinsam bündeln wir unsere Stärken und Kompetenzen, um neue Landwirtschaftsmodelle in der Kakaobranche zu entwerfen. Wir konzentrieren unsere Forschung auf die drei Hauptregionen der Kakaoproduktion: die Karibik (Dominikanische Republik), Südamerika (Peru) und Afrika (Elfenbeinküste, Kamerun und Madagaskar). In der Dominikanischen Republik wurde dieses Projekt 2015 gestartet. In Peru begann unsere Arbeit 2017.

MEHR ERFAHREN

MASSNAHMEN ZUR FÖRDERUNG DER BILDUNG IN GHANA

Actions en faveur de l'éducation au Ghana

2017 startete unser Kakaoexperte Cédric Robin eine Initiative, um an der Seite unseres Partners FEDCO den Zugang zu Bildung in Ghana zu verbessern. Cédric erkannte die Notwendigkeit der Bildungsförderung in der Region und machte es sich zur Aufgabe, mit FEDCO und den lokalen Vertretern der Bildungsbehörden zusammenzuarbeiten, um eine langfristige Lösung zu entwickeln. Das Ergebnis: ein groß angelegtes Projekt mit dem Ziel, in den kommenden fünf Jahren acht Gemeinschaften abzudecken, was mehr als 800 Produzenten und mehr als 2500 Kindern entspricht.

Unsere Investitionen dienen der Erfüllung jener Bedürfnisse, die von den betroffenen Gemeinschaften ermittelt wurden, insbesondere der Instandsetzung der Schulgebäude und der Beschaffung von Unterrichtsmaterial. Wir konnten schon erste Erfolge verzeichnen: 2017 haben wir mit FEDCO in den Dörfern Wassa Nkran und Pieso zwei neue Schulen gebaut.

MEHR ERFAHREN

GRAINES DE CHEFS

graines de chefs

Das 2017 entstandene Projekt Graines de Chef ist eine von der Fondation Paul Bocuse und der Valrhona Stiftung getragene Einrichtung, die jungen Menschen zwischen 16 und 25 Jahren mit Schwierigkeiten oder in der Umorientierung den Zugang zu den Patisserie-Berufen erleichtert. Die ausgewählten Jugendlichen profitieren von einer 4-monatigen, persönlichen Betreuung, während der sie den Beruf bei Besichtigungen, Patisserie-Workshops und Praktika entdecken, ausprobieren und erleben können. Anschließend kommt den Jugendlichen, wenn sie den Wunsch geäußert und einen Praktikumsbetreuer gefunden haben, während ihrer einjährigen Berufsausbildung eine weitere Betreuung zugute.

Dieses Projekt wurde im Rahmen unseres Programms Live Long Gastronomie angeregt, dessen Ziel es ist, Menschen in ihrer Bestimmung zu begleiten. Wir stützen uns auf unsere Expertise im Bereich der Gastronomie, um unser Know-how an die Gastronomieprofis von heute weiterzugeben und die Konditormeister von morgen zu inspirieren. 2017 haben wir 10 Jugendliche ausgebildet. Sechs von ihnen sind diesen Weg weitergegangen und machen eine Berufsausbildung zum Konditor. Auch unsere Kunden nehmen an dem Projekt teil, indem sie die Jugendlichen einladen, ihre Ausbildung bei ihnen zu machen.

MEHR ERFAHREN
Benötigen Sie Hilfe?

Häufig gestellte Fragen

Eine Frage zu Ihrer Bestellung, die den Betrieb der Website oder eine technische Frage für Ihre Rezepte?

Siehe unsere Antworten

Senden Sie uns eine Frage per E-Mail

Senden Sie eine Nachricht
Weniger anzeigen
Fermer